Zeeland Mini Camping Zeeuws Hof 2011

MiniCamping Zeeuws Hof

03. - 24.07.2011

Nach unserem Testwochenende im Mai nun der 1. Reisebericht,

zu unserem 3 Wochen-Urlaub in Zeeland.


Ohne Reservierung scheint ja sogar außerhalb der NRW-Ferien kaum noch etwas zu haben sein. :(


Nach einigem Suchen ist unsere Wahl dann auf den Mini Camping "Zeeuws Hof" gefallen.


Der Platz wird zu ca. 50% von Dauercampern dominiert, bei denen es sich überwiegend um Niederländer handelt. Stellplätze sind insges. ca. 18 Stk. vorhanden (wenn ich richtig gezählt habe).


Die Stellplätze sind mit fast mannshohen Kirschlorbeerhecken voneinander abgetrennt und haben eine Fläche von ca. 90 m².

Stromanschluss war laut eMail-Auskunft 10 Ampere.

Auf dem Platz war an der Pinnwand ein Anschlag,

auf dem allerdings etwas von 6 Ampere stand.


Ein befreundetes Pärchen wollte einen Heizlüfter (2000 Watt) benutzen, bei dem die Sicherung den Geist aufgegeben hat.

Ergo:... 6 Ampere scheinen also zu stimmen.


Was mich dann dennoch gewundert hat, dass die Senseo (1450 Watt) problemlos lief. Ok, dass licht im WoWa wurde beim Betrieb der Senseo merklich dunkler, aber die Sicherung hat´s ausgehalten.

 

 


Die Sanitären Anlagen:


Soweit ok, aber nur bedingt behinderten tauglich, da alles mehr oder weniger der Norm entspricht und auf engem Raum gehalten wird.

Sie werden täglich gereinigt und sind modern.


Damen WC´s mit 2 Toiletten, 2 Waschbecken und einer Dusche.


Herren WC´s mit einer Toilette, 2 Waschbecken,

einem Pissoir, und einer Dusche.


Zum duschen benötigt man 50 Cent-Münzen. Duschdauer ca. 5 min.

Eine Waschmaschine (3,50 € incl. Tab)

und ein Wäschetrockner (2,50 €) ist vorhanden.

Ein Kühlschrank mit integriertem Froster steht auch bereit (kostenlos).

Für 2 Personen, 1 WoWa, 1 Auto, Kurtaxe, Strom sind wir mit 16,50 tägl. gut gefahren.

 

 


Brügge (Belgien):


Da war der Ärger aber groß !!!

Viel geplant und alles ausbaldowert ...


Was war das Ende vom Lied???

Schokoladenmuseum, Frittenmuseum, alles nicht behinderten tauglich und für mich damit auch leider nicht machbar.


Die Stadt ist ziemlich marode.

Der Putz bröckelt überall, es wirkt mittelalterlich und an jeder Ecke kommt einem der Fäkaliengeruch aus den Kanälen in die Nase.


Nach ein wenig rumgucken (Apothekenpreise in den Chocolaterien) und alte harte "Brüsseler Waffeln" essen war das Maß dann auch voll und es ging zurück nach Zeeland.


Das einzige positive an dieser Fahrt war für mich der Westerscheldtunnel. 6,6km unter dem Wasser durch.

Da wird einem beim 1. mal doch ganz anders.


Maut für den Tunnel:

(normal für PKW´s) 4,90 Euronen (einfach).

 

 

 

Deltapark Neeltje Jans


Der Park selber war ein schönes Ausflugsziel, aber wenn man keine Kinder hat und Niederländisch wirklich nur schlecht versteht ist der Eintritt von 21,- Euronen pro Person schon ein wenig happig.


Im Endeffekt gab´s für das Geld eine Schiffsrundfahrt von 45 min. und den Seehunden beim futtern zusehen.

 Utropia in Middelburg.


Es werden dort einige Arten exotischer Vögel gehalten (über die Art der Haltung möchte ich mich nicht näher äußern,

denn da ist mir beinah der Kragen geplatzt).


Von Sittichen und Kanarien hin bis zum Papagei und Ara. Wüstenhunde sind auch ein paar vertretet. Ein künstlich angelegtes Becken mit vielen großen Kois, die von den Kindern beim Füttern sogar gestreichelt werden können.


Alles in allem nicht viel und relativ klein, wären Haltung und Zustand der Tiere besser gewesen und alles etwas liebevoller gestaltet, dann würde ich sagen ein netter Zeitvertreib.

Vlissingen:


Eine schöne Großstadt mit schönem Jachthafen (Segeljachten).


Im Industriehafen sieht man sogar Militärschiffe vor Anker liegen. Sehr eindrucksvoll, aber Bilder davon gibt es hier nicht, da ich mir nicht über die Veröffentlichungsrechte sicher bin.


Vlissingen eignet sich prima zum Bummeln

und um am Hafen spazieren zu gehen.


Es gibt dort auch ein großes Einkaufscenter, wie bei uns mal der Wal-Mart gewesen ist. Gut sortiert und sehr großzügiges Sortiment.

So und zum guten Schluss...


Der Geheimtipp !!! Den besten Kibbeling Zeelands gibt´s in Westkapelle bei Melisseafood (Ja, ich habe viele probiert).